Demo und Konzert am 1. Mai in Flensburg

„Wir sind viele. Wir sind eins.“


Die Linksjugend Solid, IG Metall Jugend, Verdi-Jugend, DGB-Jugend und Jusos rufen zur gemeinsamen Demonstration auf. Die Demo führt zur anschließenden Kundgebung und dem kostenlosen „Rhythm against racism“ Konzerten am Südermarkt. Treffpunkt ist die Walzenmühle, um 11 Uhr.


Gute Arbeit erkämpfen und Sozialstaat aufbauen

Am 1. Mai wollen wir mit euch ein starkes Zeichen setzen – gegen ein „weiter so“ in der Sozialpolitik und Arbeitswelt. Wir finden uns nicht damit ab, dass Löhne, Sozialhilfen und Renten oftmals nicht mehr zum Leben reichen. Genauso setzen wir uns zur Wehr, wenn Deutsche gegen Migranten bzw. Geflüchtete, Frauen gegen Männer, Festangestellte gegen prekär Beschäftigte und Arbeitende gegen Sozialhilfeempfänger ausgespielt werden sollen. „Wärst du nicht reich, wär‘ ich nicht arm“ (Berthold Brecht). Geld für ein menschenwürdiges Leben ist genug für alle da, dies können wir aber nur selbst erkämpfen. Her mit dem schönen Leben!


Nach der Abschlusskundgebung beginnt ab ca. 13 Uhr das Konzert am Südermarkt. Folgende Künstler sind mit jeweils 30-45 Minuten Auftritten anwesend (Achtung: Facebook-Links):

Wir freuen uns auf euer Erscheinen!

 

Link zur Facebook-Veranstaltung der Demo: https://www.facebook.com/events/1873387859595583/

Link zur Facebook-Veranstaltung des Konzerts: https://www.facebook.com/events/155730548284534/

Und noch einmal das Plakat (zum Vergrößern klicken):

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
27 − 19 =